Budapest den ganzen Tag

04.09.

Heute ist Sightseeing angesagt. Budapest in vollen Zügen.

Wir werden mit dem Bus vom Platz abgeholt und fahren direkt ins Zentrum. Heldenplatz, Gellertberg, Fischerbastei und weitere Highlights stehen auf dem Programm, bevor wir dann mit dem Bus weiter zum 11 km entfernten Szentendre fahren, einem kleinen Ort mit sieben Kirchen,  griechisch-orthodox, die ihr Bestehen aus der Tatsache ableiten,  dass der Ort von griechischen Auswanderern gegründet wurde, die seinerzeit vor den Osmanen geflüchtet waren. Später wurde es ein Künstlerdorf und heute ist es leider nur noch ein Ort in den Touristen mit Bussen gekarrt werden.

Von hier geht es dann mit dem Schiff zurück nach Budapest. Dort wartet bereits der Bus für die Rückfahrt zum Campingplatz. Wir und unsere schweizerischen Freundinnen entschließen uns in der Stadt zu bleiben und noch ein wenig das Nachtleben zu genießen.  Das tun wir auch, essen gut und lassen uns später mit dem Taxi zum Platz bringen.

2 Gedanken zu „Budapest den ganzen Tag“

  1. Nun auch von mir ein paar Zeilen an euch Beide.
    Verfolge eure Aktivitäten auch und muss sagen, es macht Spass die Kommentare zu lesen. Ich wünsche euch noch viel Spass und werde euch auch weiterhin in aus den Augen lassen, zumindest erstmal bis mein Urlaub nächste Woche beginnt. Den Laptop werde ich nämlich nicht mitnehmen. Bleibt schön gesund und viel Spass noch euch Beiden.

Kommentare sind geschlossen.