Cirella und Diamante

10.10.

Zur Anfahrt von gestern wäre noch nachzutragen, dass die Umstellung unseres Navi’s auf „Bus“ rein gar nichts bewirkt hat. Astrid bekam bereits kurz nach dem Start wieder die Krise. Das Navi leitete uns nicht etwa wie den Bus den wir nach Taormina hatten zur Autobahn, sondern querfeldein durch viele enge Straßen.

Heute war also wieder ein Ruhetag und wir haben die Räder genommen und sind knapp 6 km nach Diamante geradelt.20141010_112308(1) Ein kleiner Hafenort, 1638 gegründet und sicher auf einem Felsen gelegen.  Diamante ist berühmt für die in den 80-iger Jahren von zahlreichen Malern geschaffenen Wandmalereien.  1986 wurden sie durch Gedichte ergänzt.  Umgeben ist Diamante von terrassierten Zitronenhainen.

Am Nachmittag wird an dem schönen einsamen Strand gebadet und gesonnt, am Abend gibt es einen Sundowner und später wird gegrillt.

Das wars für heute.

6 Gedanken zu „Cirella und Diamante“

  1. Hallo Urlauber,
    nun mal auch ein Kommentar von mir.
    Ihr braucht eindeutig ein Snooper Ventura Navigationsgerät. So eines hatten wir auch, dort kann man die Daten vom Auto eingeben und dann werden nur passende Strassen gewählt.
    Jedes Navi ist aber nur so gut, wie die Informationen, welche zur Verfügung gestellt werden.
    http://www.snoopergps.de/reisemobile.html

    Gruss, Mario.

  2. Also ehrlich, wenn ihr hier unser Wetter sehen würdet, müßtet ihr sofort auf den Gedanken kommen, dort zu überwintern. Lasst euch Zeit und genießt jeden Sonnenstrahl.
    Außerdem müssten wir ja dann auf die Reiseberichte und Foto’s verzichten!!!

    Bis bald, eure Heider’s

    1. An den Gedanken zum Überwintern mangelt es nicht. Aber die Termine!!! Nächstes Jahr gibt es aber keine mehr, dann geht es aber ab und in den Schmuddelmonaten wird uns keiner mehr in Deutschland sehen. Höchstens auf Weihnachtsurlaub.

  3. So, Oma & Opa haben nun endlich auch die Texte bekommen. ..sie sind schon ganz gespannt darauf alles zu lesen 🙂

    1. Da müssen sie sich aber beeilen mit lesen. Sonst sind wir schon zu Hause. Aber schön, dass du nun bei ihnen warst.

Kommentare sind geschlossen.