Schlagwort-Archive: Le Locle

Von Le Locle nach Fleurier

29.06.
Eigentlich wollten wir am Morgen den Fitnesspfad nochmal in Angriff nehmen.  Aber das Wetter spielt nicht mit.  Nieselregen in der Nacht und ausgewachsener Regen am Morgen. Wir frühstücken deshalb in aller Ruhe,  denn Wasser fassen und Toilette entleeren schenke ich mir bei dem Wetter.  Bezahlt hatten wir schon und so können wir starten und den Mädels folgen bis Le Locle,  unserem nächsten Ziel, einer in Europa einmaligen unterirdischen Getreidemühle. Im 17. Jahrhundert haben Menschen den Wasserfall in einer Höhle genutzt um ein System von Wasserrädern, Mühlen,  Dreschmaschinen und Sägen in die Höhle zu bauen und darin Mehl zu mahlen und Holz zu bearbeiten.  Als Elektrizität Einzug hielt,  geriet die Höhle in Vergessenheit und darüber entstand ein Schlachthaus.  Die Abfälle wurden in die Höhle entsorgt.  Erst vor wenigen Jahren,  als das Schlachthaus längst geschlossen war, ist durch private Initiative die Höhle wieder freigelegt worden.  Ein interessantes Museum ergänzt den Besuch.


Die Mädels übernehmen wieder die Führung und leiten uns durch das malerische Val-De-Travers. Vorher durchqueren wir La Brevine, ein Ort der im Winter der kälteste Ort der Schweiz ist,  wo die Temperaturen auch mal unter -40º fallen.
Wir steuern dann den Campingplatz in Fleurier unterhalb des Chapeau de Napoléon an, einem steilen Berg von dem wir morgen hoffen,  einen Panoramablick in das Val-de-Travers zu genießen.  Das Ortszentrum von Fleurier ist gesperrt.  Hier findet ein Volksfest statt, dem offenbar eine Schaumparty vorausgegangen ist, wie wir an den Straßen erkennen.
Wir trinken etwas und begeben uns dann zum Platz und hoffen auf gutes Wetter für Morgen.