Schlagwort-Archive: Mbabane

zurück nach Südafrika

16.05.2016 zurück nach Südafrika

Die Nacht hat Abkühlung gebracht und wir haben gut geschlafen.

Wir verlassen unser Camp wieder über die Schotterpiste, kommen aber gut durch.

Die Fahrt durch Swaziland über Mbabane bis zur Grenze genießen wir. Gute Straßen und herrliche Landschaft und schönere Häuser als bisweilen in Südafrika. Um Mbabane herum sehen wir keinerlei Townships. Wir fahren durch Wälder die an Kiefernwälder in Deutschland erinnern und passieren Felsformationen. Ein wahrhaft schönes Land.

k-20160516_114246

In Nelspruit, wieder in Südafrika, machen wir wieder einen Einkaufsstopp. Wir brauchen nicht viel, aber wollen hier unsere SIM-Karte mit neuem Internetguthaben aufladen lassen. Die 30-tägige Gültigkeit der ersten Aufladung läuft bald ab und wir wären sonst die letzte Woche in Südafrika ohne Netzzugang. Wir nutzen das Netz von MTN und an der ersten Mall gibt es leider keinen entsprechenden Shop aber bei Superspar finden wir Rügen-Fisch. Auch nicht schlecht.k-20160516_131840

Die Antworten auf unsere Nachfragen zu MTN sind widersprüchlich und wir steuern deshalb die nächste Mall an. Zuvor sehen wir einen Hinweis auf einen Baumarkt, wir benötigen Füller für ausgeleierte Bohrlöcher die eigentlich unseren Kühlschrank in der Verkleidung halten sollen. Aber erst einmal landen wir statt im Baumarkt auf dem Hof der Baumarktverwaltung. Einer, der immer freundlichen und hilfsbereiten Passanten, zeigt uns den Weg, wir müssen zwei Kreuzungen weiter. Wir werden fündig und suchen etwas was uns hilft unser Problem zu lösen. Nicht so einfach aber wir finden fachkundige Beratung.

In der eine Straße weiter befindlichen Mall, schon wieder eine, finden wir auch MTN und lassen unsere Handys aufladen.

Nun haben wir genug Zeit verloren und starten durch. Sehenswürdigkeiten stehen heute nicht auf dem Plan. Die Landschaft durch die wir fahren, immer sehr kurvenreich und rauf auf 1500m und wieder runter, ist Sehenswürdigkeit genug für heute.

So ziemlich als Letzte erreichen wir den großzügigen Platz in Sabie. Restaurantbesuch fällt heute aus, die Pizza aus dem Kühlschrank muss endlich gegessen werden.

Wir genießen sie draußen, denn die Temperatur ist noch angenehm.