Schlagwort-Archive: Ressano Garcia

zurück nach Südafrika

30.05.2016    wieder in Südafrika

Zum heutigen Tag gibt es nicht viel zu berichten. Wir fahren zurück nach Südafrika nach Malelane, dem Ort an dem wir den Krüger-NP verlassen hatten. Die Fahrt verläuft problemlos, bis wir der Straßenbezeichnung und nicht dem Navi folgen. Ressano Garcia heißt der Grenzübergang in Mosambik und wir folgen der angegebenen Route. Alles gut soweit, bis wir an eine nicht fertig gestellte Brücke kommen und die Straße verlassen müssen. Auf losem Sand geht es durch Siedlungsgelände wo wir nicht wissen wo es wirklich lang geht. Mehrfach fragen wir nach. Ich habe Bedenken ob wir hier durch kommen. Nur nicht anhalten. Aber alles geht gut. Nur am Schluss einer weiteren solchen Strecke kommen wir zum Halten. Klaus hat es zu optimistisch genommen und den direkten Weg auf die Straße gewählt. Der Absatz zum Straßenbelag ist zu hoch und er hat Angst hier umzukippen. Dieses Risiko sehe ich zwar nicht, da bei den Womo’s der Schwerpunkt relativ tief liegt, aber es sieht schon bedrohlich aus. Aber auch hier ist alles gut und die Fahrt kann weiter gehen.

Die Grenzabfertigung zwischen Mosambik und Südafrika verläuft routiniert. Wir werden zu echten Profis. In Malelane tanken wir noch auf und steuern dann unseren heutigen Stellplatz den Golfclub Malelane an.

Morgen liegen 365 km vor uns, die vorerst letzte Etappe in Südafrika, bevor wir in Botswana einreisen. Dort und anschließend in Sambia halten wir uns nur zwei bis drei Tage jeweils auf. Zu kurz um extra Internetguthaben zu erwerben.  Also Pause in der Berichterstattung bis wir in Malawi sind, vorausgesetzt dort gibt es Internet.