Schlagwort-Archive: Sofia

Sofia

24.09.
Heute ist die Hauptstadt dran. Sofia ist mit 1,5 Mio. Einwohnern die größte Stadt Bulgariens. Bereits die Römer haben hier gesiedelt aber ihre Blütezeit erlebte sie erst nachdem die Russen gemeinsam mit den Bulgaren die Türken nach 500-jähriger Herrschaft vertrieben haben. Daraus erklärt sich auch das besondere Verhältnis der Bulgaren zu den Russen, was auch die Zeit des Kommunismus überdauert hat und auch Begründung dafür ist, dass noch heute im ganzen Land viele Statuen und Monumente zu finden sind aus der Zeit des Kommunismus. Nur das Dimitroff-Mausoleum ist beseitigt worden und kommunistische Symbole wie z.B. der rote Stern auf dem ehemaligen Gebäude des ZK. Unseren Rundgang beginnen wir bei der bekannten Nevski-Kathedrale, sehen das Ehrenmal für die russischen Soldaten mit dem Zar Alexander II., weitere Kirchen, so die älteste mit 400 Jahren und erleben die Wachablösung vor dem Präsidentenpalast. Am Archäologischen Museum findet eine Demo statt
Wir sehen Nationaltheater, Dreharbeiten vor der Kunstgalerie, und bummeln in der Markthalle. Eine lebendige, farbenfrohe Stadt die einen sympathischen Eindruck vermittelt.
Mittagessen findet in einem urigen Restaurant statt. Einen Besuch im Archäologischen Museum schenken wir uns und bummeln stattdessen durch die Fußgängerzone. Die zweistündige Rückfahrt endet am Campingplatz als die Sonne längst untergegangen ist.