Usedom

01.07.

Mit dem Fahrrad geht es heute nach Bansin. Eine schöne Tour, längs durch den gesamten Campingplatz, kurze Rast, und dann nur noch etwa 2,5 km und wir sind da.k-20150701_111549

Wer kennt das Gefährt noch?
Wer kennt das Gefährt noch?

Wir schlendern durch den schönen Badeort und entschließen uns dann zur Weiterfahrt über Heringsdorf bis Ahlbeck. So haben wir alle drei Kaiserbäder besichtigt und sind davon angetan.

Zurück nehmen wir den Zug.

Wieder in Ückeritz, will ich mich noch auf die Suche nach dem „Haus Wockninsee“ machen. In diesem Haus war ich als kleiner Steppke, vor mehr als fünfzig Jahren, mit meiner Cousine Christel zur Kur, wegen Unterernährung. Sie hat offensichtlich Früchte getragen, die Kur. Jedenfalls bei mir.

Ich fahre mit Astrid zur Heimatstube, denn die hat genau heute geöffnet und dort soll ich ggf. auch Auskunft erhalten, wo das Gebäude steht. Leider fällt die Spurensuche negativ aus, dass Haus ist in den achtziger Jahren abgerissen worden. Nur ein altes Foto in der Heimatstube kann ich noch ablichten.k-20150701_162008

Zurück auf dem Platz, schauen wir uns noch die zahlreichen Stände, Verkaufsstellen und gastronomischen Einrichtungen an und entdecken das „Strandcafè Utkieck“. Hier soll heute Abend Live-Musik geboten werden und deshalb überreden wir später die Mädels zu einem gemeinsamen Besuch. Obwohl der Außenbereich durch Glasscheiben windgeschützt ist, wird es doch am Abend ziemlich kühl. Die Live-Musik, „Lausitz-Blues“ und das gute Essen entschädigen aber.

Ein Gedanke zu „Usedom“

  1. Na ich merke schon ,das es doch sehr schön da oben ist.
    War ja auch nicht anders zu erwarten.Nutzt mal noch die schönen Tage an der Ostsee und genießt das Wasser.Wer weiss wann ihr mal wieder dort baden könnt.Viel spass noch.

Kommentare sind geschlossen.