Wir leben noch – und wie !

14.09.

Die faulen Tage in Istrien gehen heute zu Ende. Wir haben es genossen, den schönen Campingplatz, den schönen Platz in der ersten Reihe, den täglichen Blick auf die Adria, die Sonne und alles darum herum. Die Abwechslung besteht einzig darin, das der Tag durch die Mahlzeiten unterbrochen wird, der sonst darin besteht, die Fischerboote abends raus aufs Meer und morgens zurück kommen zu sehen, die kleinen und großen Boote zu beobachten die den ganzen Tag in der Bucht stehen und bis auf wenige Ausnahmen abends wieder zurück kehren und hin und wieder baden zu gehen. Schön war’s, aber irgendwann ist’s genug.

Gestern hatten wir noch ein Highlight. In Pula begann die jährlich stattfindende „Visualia“ – Festival of Light. Ich packe alle Camera- und Videotechnik in meinen Fotorucksack, wir nehmen uns ein Taxi und stürzen uns in das Getümmel. Nach ein paar Orientierungsproblemen finden wir uns zurecht und staunen über die Lichtinstallationen. Ich mache auch ein Reihe Videos, aber leider habe ich vergessen, das Videoschnittprogramm auf meinem Laptop zu installieren. Deshalb werden die Videos später nachgereicht. Gegen Mitternacht sind wir wieder auf unserem Campingplatz.

Heute stand noch eine kurze Radtour auf dem Programm. Fahrradwege sind leider kaum vorhanden. Dies, und die Tatsache, dass die Sonne ziemlich brennt, lässt uns bald wieder zurück kehren.

 

3 Gedanken zu „Wir leben noch – und wie !“

  1. Hallo ihr beiden. Habe angefangen alles aufzuarbeiten. Und wie immer sind wir begeistert. Die Lichtshows sind der Wahnsinn.Sonne haben wir auch und haben sie heute,wo wir eigentlich Urlaub haben,erstmal auch genutzt.
    Macht weiter und liebe Grüße.

  2. Nun habe ich doch endlich mal dran gedacht, euren Reiseblog anzuschauen.
    Superschoene Fotos einer superschoenen Landschaft im ersten Teil! Und so schoen gruen alles. Balsam fuer meine von toter, brauner Vegetation entzuendeten Gucker.
    Verrueckte Lichtinstallationen im zweiten Teil.
    Nu wart ick uffn drittn Teil. 🙂

    1. Danke für deinen Kommentar. Diesmal fällt unser Bericht etwas magerer aus. Wir sind halt nicht auf Kultur- und Erlebnisreise, sondern wollen die südliche ☀️ genießen. Aber es wird auch noch ein dritter Teil oder mehr erscheinen. Versprochen.

Kommentare sind geschlossen.