Zwischenruf

Nun sind wir in Tanzania 😊 mein Gott ich weiß manchmal nicht mehr in welchem Land wir gerade sind, es geht alles so schnell. 
An der Grenze mussten wir etliche Zeit auf der tansanischen Seite warten. Ehe der Beamte alles vom Carnet abgeschrieben hatte, ich kann euch sagen, das dauerte und dauerte. Alles mit afrikanischer Ruhe, einer arbeitet, 3 gucken zu 😔 aber vielleicht gewöhnen wir uns noch daran.
Dann der Schaden am Auto, Egon fuhr beim rückwärts fahren an ein überstehendes Dach und peng schon schepperte es, wieder einmal platzte die Plaste auseinander. Ich denke wenn wir wieder zu Hause sind, und Egon überall das Klebeband abmacht, fällt unser Womo auseinander 😢
Aber lieber am Auto als bei uns. Das kann man alles irgendwie ersetzen.
Auch haben wir leider unseren ersten Malaria Fall bei uns in der Gruppe, Eine die sich immer einsprühte und auch immer sehr vorsichtig war, sie hatte es erwischt. Nun liegt sie erstmal zur 24 Stunden-Überwachung im Hospital und wir alle hoffen, dass sie schnell wieder zu uns stoßen kann. Schließlich hatten wir schon viele schöne gemeinsame Abende verbracht. Wir drücken die Daumen 😊👍

Übrigens sind wir euch jetzt eine Stunde voraus. Ätsch.

Ein Gedanke zu „Zwischenruf“

  1. Hey ihr beiden. Was heisst hier voraus. Muss nicht immer besser sein.
    Aber Spass beiseite.wir sehen schon,wie immer.Igendetwas geht kaputt. Aber Hauptsache bei euch ist alles ganz.
    LG aus der Heimat. Passt auf euch auf .

Kommentare sind geschlossen.